Gëzuar Vitin e Ri!, كل عام وأنتم بخير!, Շնորհավո՜ր Նոր Տարի։, Sretna Nova godina!, Bon any nou!, 新年快乐!, Sretna Nova godina!, Šťastný Nový rok!, Godt nytår!, Gelukkig Nieuwjaar!, Happy New Year!, Head uut aastat!, Hyvää uutta vuotta!, Bonne année!, გილოცავ ახალ წელს!, Ευτυχισμένο το νέο έτος!, हैप्पी न्यू ईयर!, Boldog Új Évet!, Gleðilegt nýtt ár!, Selamat Tahun Baru!, Buon anno!, あけましておめでとうございます!, រីករាយឆ្នាំថ្មី, 새해 많이 받으세요!, Laimīgu Jauno gadu!, Среќна Нова Година!, Godt nyttår!, سال نو مبارک, Szczęśliwego Nowego Roku!, Feliz Ano Novo!, An nou fericit!, С Новым годом!, Срећна Нова година!, Šťastný nový rok!, Srečno novo leto!, ¡Feliz año nuevo!, Gott nytt år!, สุขสันต์วันปีใหม่!, Mutlu Yıllar!, З Новим роком!, chúc mừng năm mới

NEW Elterninformation zum Schuljahresanfang 2022 / 2023 NEW


Köln, den 04.08.2022

Liebe Eltern der GGS Nibelungenstraße,

ich begrüße Sie herzlich auch im Namen des Kollegiums zum neuen Schuljahr 2022/2023 in der Gemeinschaftsgrundschule Nibelungenstraße! Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Schulanfang! Als Konrektorin bin ich nun mit den Aufgaben der Schulleitung beauftragt und freue mich darauf, mit Ihnen und Ihren Kindern gemeinsam ein fröhliches Schulleben zu gestalten.
Wie Sie bereits aus der Presse erfahren konnten, hat die neue Schulministerin Dorothee Feller bereits erste Informationen für das kommende Schuljahr veröffentlicht. Im angehängten Elternbrief finden Sie wichtige Informationen aus dem Ministerium. Alle weiteren Informationen sind außerdem über den folgenden Link nachzulesen:

https://www.schulministerium.nrw/aktuelles-zum-schulbetrieb-und-corona .

Corona wird uns weiterhin begleiten und erfordert erneut ein Zusammenwirken und ein Zusammenhalten von Schule und Eltern. Als Schule ist uns daran gelegen, allen Kindern einen möglichst sicheren Schulalltag zu gewährleisten. Die Empfehlungen aus dem Ministerium möchte ich hier für unsere Schule möglichst verständlich darlegen:
• In der Schule gibt es keine Maskenpflicht.
Jedoch steht es allen am Schulleben Beteiligten frei eine Maske zu tragen. Dies wird vom Ministerium ausdrücklich empfohlen und erscheint vor der ungewissen Entwicklung sinnvoll.
• In der Schule wird kein Kind ohne Grund getestet.
Kinder, auch mit leichten Symptomen, werden zuhause von den Eltern getestet. Danach entscheidet sich, ob das Kind zur Schule kommt. Sollte ein Kind in der Schule Symptome zeigen, wird es unter Aufsicht einen Schnelltest durchführen. Die Eltern werden über das Ergebnis informiert.
• Wir halten uns alle weiterhin an die bekannten Regeln: Hände waschen, Abstand halten, in die Armbeuge husten/ nießen, regelmäßige Lüftung des Klassenzimmers. Luftfilter wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben.
• Sollten Kinder Kontakte zu infizierten Menschen haben, können Sie trotzdem in die Schule kommen. Bitte führen Sie aber unbedingt vor dem Unterricht einen Selbsttest durch. Mit einer formlosen schriftlichen Nachricht an die Klassenleitung bestätigen Sie dann, dass das Kind negativ getestet wurde.
• Ist ein Kind positiv, muss es zuhause bleiben. Nach frühestens 5 Tagen kann es freigetestet werden. Die Eltern bestätigen dies mit einer Bürgertestbescheinigung. Ohne Freitestung kann ein Kind frühestens nach 10 Tagen ohne Nachweis wieder am Unterricht teilnehmen.
• In den ersten Schultagen erhalten alle Kinder bis zu fünf Selbsttests, die zuhause anlassbezogen genutzt werden können.

  • Regelung zum ersten Schultag der Klassen 2, 3 und 4:
Das Ministerium empfiehlt eine freiwillige Testung aller Kinder und Lehrkräfte am 10.08.2022 in der Schule. Als Schule nehmen wir diese Empfehlung sehr ernst und werden mit allen Kindern Selbsttest durchführen. Sollten Sie Ihr Kind vor Unterrichtsbeginn zuhause testen, bestätigen Sie das negative Ergebnis mit einem formlosen Schreiben. Sollten Sie Ihr Kind nicht testen lassen wollen, teilen Sie dies bitte ebenfalls mit einem formlosen Schreiben an die Klassenlehrerin mit.

  • Regelungen für die Schulneulinge zur Einschulungen:
Die Einschulung wird wie geplant stattfinden. Wir bitten aber alle teilnehmenden Personen, vorher freiwillig einen Selbsttest zu machen sowie eine Maske zu tragen, so lange wir in der Turnhalle sind. Die einmalige freiwillige Testung zu Beginn des Schuljahres findet am 12.08.2022 statt.
Bitte teilen Sie uns schriftlich formlos mit, wenn Sie Ihr Kind bereits zuhause getestet haben.

Liebe Eltern, wir alle wollen jedem Kind eine schöne und unbeschwerte Schulzeit ermöglichen. Dazu ist es wichtig, vernünftig und eigenverantwortlich zu handeln und Risiken klein zu halten. Bitte unterstützen Sie uns dabei!

Freundliche Grüße,


Ihre I.Moßner und das Team der GGS Nibelungenstraße

Corona Informationen
In der Schule gilt die 3-G-Regel. Wir bitten Sie bei Betreten des Schulgebäudes unaufgefordert nachzuweisen, dass Sie getestet, genesen oder geimpft sind.
  • Stacks Image 281982
  • Stacks Image 281983
  • Stacks Image 281984
  • Stacks Image 281985
  • Stacks Image 281986
  • Stacks Image 281987
  • Stacks Image 281988
  • Stacks Image 281989
  • Stacks Image 281990
  • Stacks Image 281991
  • Stacks Image 281992
  • Stacks Image 281993
  • Stacks Image 281994
  • Stacks Image 281995
  • Stacks Image 281996
  • Stacks Image 281997
  • Stacks Image 281998

Kerze_4

Unsere Schule liegt im kleinsten, aber zahlenmäßig sehr dicht besiedelten Stadtteil Kölns, in Köln - Mauenheim, am Rande von Nippes und Weidenpesch.
Das ausgedehnte Flachgebäude, das den Eindruck eines großen Gutshofes macht, liegt etwa 150m abseits der Nibelungenstraße, gegenüber dem südlichen Teil des Kölner Nordfriedhofes.
Die gesamte Schulanlage wurde 1923 vom Kölner Architekten, Wilhelm Riphahn, als Volksschule für die ebenfalls von ihm erbaute „Nibelungensiedlung“ (Einfamilien-Reihenhäusern nach holländischem Muster und Mehrfamilienhäuser) gebaut.

Am 31.08.1999 wurde die Schule unter der lfd. Nr. 8417 in die Denkmalliste der Stadt Köln eingetragen.

Zur Zeit besuchen ca. 320 Schüler unsere Schule.


Unsere Schule liegt im kleinsten, aber zahlenmäßig sehr dicht besiedelten Stadtteil Kölns,
in Köln - Mauenheim, am Rande von Nippes und Weidenpesch.
Das ausgedehnte Flachgebäude, das den Eindruck eines großen Gutshofes macht, liegt etwa 150m abseits der Nibelungenstraße, gegenüber dem südlichen Teil des Kölner Nordfriedhofes.
Die gesamte Schulanlage wurde 1923 vom Kölner Architekten, Wilhelm Riphahn, als Volksschule für die ebenfalls von ihm erbaute „Nibelungensiedlung“ (Einfamilien-Reihenhäusern nach holländischem Muster und Mehrfamilienhäuser) gebaut.

Am 31.08.1999 wurde die Schule unter der lfd. Nr. 8417 in die Denkmalliste der Stadt Köln eingetragen.

Zur Zeit besuchen ca. 320 Schüler unsere Schule.
© GGS Nibelungenstraße Köln-Mauenheim / Kontakt
Last Modified mit JavaScript

Wir möchten nicht, das Sie ungefragt unsere Seiten ausdrucken.